Schein oder Sein – Selbstständige Köche und Kellner

Selbständiger  oder Angestellter – auch im Hotel- und Gaststättengewerbe bieten eine Vielzahl von Köchen oder Restaurantfachleuten ihre Dienste als Selbständige an. In der täglichen Praxis  stellt sich aber die Frage – sind sie tatsächlich selbständig?

Sehr häufig werden wir mit dieser Frage konfrontiert, und gerade vor dem Hintergrund der Personalsorgen in unserer Branche und des zum 01. Januar 2015 geltenden Mindestlohnes scheint dies ein Ausweg. Doch in der Regel ist es keiner, sondern eine abhängige Beschäftigung mit Sozialversicherungspflicht, für die im Nachhinein auch Sozialabgaben abgeführt werden müssen und zwar Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil.

Nur für DEHOGA – Mitglieder!

Leitlinie Brandschutz umsetzen

Auf europäischer Ebene gibt es wieder verstärkte Bestrebungen, den Brandschutz auch für bereits existierende Hotels neu zu regeln. Als eine mögliche Option wird dabei in Betracht gezogen, den Ihnen bekannten MBS-Leitfaden einer aufgefrischten EU-Brandschutzempfehlung anzufügen. Andererseits gibt es starke Stimmen, die eine weitaus strengere Richtlinie oder gar Verordnung fordern. Allerdings steht die Europäische Kommission derzeit unserer Argumentation offen gegenüber, dass eine intensive Anwendung dieser Selbstverpflichtung in der europäischen Hotellerie die Einführung von konkreten und harten Vorschriften nicht erforderlich werden lässt.

 

Weiter lesen …..

Kostenlose Postkarten für Mitglieder zum auslegen in Ihrem Unternehmen

Seit Inkrafttreten des Tarifautonomiestärkungsgesetz reißt die Debatte auf Landes- und Bundesebene nicht ab. Immer mehr muss der Gastronom aufzeichnen, wertvolle Zeit für unsere Gäste im Land geht dabei verloren.

post_vorn_Seite_1

Postkarten Vorderseite

post_vorn_Seite_2

Posrkarten – Rückseite

 

 

Die Postkarten können Sie bestellen unter:

E-Mail: s.schindler@dehoga-sachsen-anhalt.de

Tel.: 0391/56 171 93

 

 

 

Sauna in Hotels ab 1. Juli 2015 mit 19 % MwSt.! Kostenlose Nutzung der Sauna nicht mehr möglich! Ab dem 1. Juli 2015 gilt der Regelsteuersatz von 19 % Umsatzsteuer auf Saunaleistungen. Dies gilt auch für Saunaangebote in Hotels! Eine “kostenlose Nutzung” der Sauna für Hotelgäste ist daher ab dem 1. Juli 2015 nicht mehr möglich. Der DEHOGA Bundesverband hat die Handlungsmöglichkeiten für den privaten und geschäftlichen Bereich für Sie zusammengestellt.

Mehr Informationen….

Präsident Michael SchmidtDie Herausforderungen rund um den Mindestlohn beschäftigen uns immens. Die zunehmenden Dokumentationspflichten rauben uns sicherlich immer mehr Zeit anstatt unsere Wirtschaftlichkeit permanent im Blickwinkel zu halten. Der IHA veröffentlichte vor kurzem seinen umfangreichen neuen Bericht für das Beherbergungsgewerbe in Deutschland. Die Zahlen und Fakten im ´´ Hotelmarkt Deutschland 2015 sind allerdings für unser Bundesland ernüchternd. Trotz stetiger Tourismusrekorde und steigender Gäste- und Übernachtungszahlen halten wir, im Vergleich der Bundesländer, in vielen Kennzahlen die rote Laterne weit hoch. Wenn man die statistischen Zahlen vergleicht, scheinen unsere Betriebe einer Rentabilität und Wertschöpfung weit hinterher zu laufen. Ich rate jedem Unternehmer nachdrücklich die Kalkulation seiner Dienstleistung genau unter die Lupe zu nehmen. Die Kostensteigerungen der letzten Monate machen das ohnehin notwendig. Als Unternehmer haben wir sicherlich die Last des unternehmerischen Risikos zu tragen, allerdings haben wir auch die Verantwortung gegenüber unserem Geschäft erfolgreich tätig zu sein. Der oft sichtbare Investitionsstau darf für viele Betriebe nicht zur Falle werden. Überschüsse und Gewinne müssen kalkuliert und in gute Investitionen für die Zukunft eingesetzt werden um nicht am Markt vorbei zu planen. Als Branchenverband bieten wir ihnen dafür viele Unterstützungen und Beratungsdienstleistungen an. In den meisten Fällen sogar kostenlos. Im Kompetenzteam Beratung des Landesverbandes sind fachliche Spezialisten für Sie vertraglich gebunden und jederzeit für sie da. Das Seminarangebot 2015 enthält etliche betriebswirtschaftliche Themen die ihnen helfen können ihren Betrieb wirtschaftlicher zu gestalten. Letztendlich ist ihr Landesverband auch beteiligt an der Qualitätsoffensive ´´Service Qualität Deutschland. Auch eine gute Möglichkeit in die langfristige Effektivität und Wertsteigerung des eigenen Unternehmens zu investieren. Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung in den Betrieben unseres Bundeslandes haben wir uns entschlossen einen wirtschaftlichen Betriebsvergleich in Auftrag zu geben. Ein anerkanntes Institut wird im Laufe diesen Jahres seine Arbeit beginnen und auf die Unternehmen zu gehen. Wir werden Sie über das Projekt immer aktuell informieren und hoffen auf ihre Unterstützung.

Umsatz ist leider nicht alles!

Ihr Michael Schmidt

Präsident

PRESSEMITTEILUNG

24 . Landesjugendmeisterschaft der gastgewerblichen Berufe

Auszubildende aus den gastgewerblichen Berufen Hotelfach, Restaurantfach und Koch kämpften um den 1. Platz und um das Ticket nach Bonn zu den Deutschen Jugendmeisterschaften 2015. 

 

Am 19. & 20. April 2015 war es wieder soweit. Im Travel Charme Hotel „Gothisches Haus“ in Wernigerode traten 15 Regionalmeister aus der Altmark, Anhalt/Dessau, Halle/Anhalt Süd, Harz und Magdeburg/Börde an, um sich im Wettkampf zu messen. Jedes Jahr steht die Landesjugendmeisterschaft unter einem anderen Motto, welches erst am Tag der Veranstaltung bekannt gegeben wird. In diesem Jahr wurde „BUGA 2015“ als Thema ausgewählt.

Neben den theoretischen Prüfungen, mussten viele unterschiedliche praktischen Aufgaben durch die Auszubildenden bewältigt werden.

So mussten die Köche, neben der Warenerkennung, ein 4- Gang Menü aus einem vorher unbekannten Warenkorb schreiben und für die 40 geladen Gästen aus Politik und Wirtschaft zubereiten. Dabei mussten sie vor der 5-köpfigen Jury unter anderem mit Kreativität, Arbeitstechniken, Wirtschaftlichkeit und guten Geschmack überzeugen.

Die Berufsgruppe der Restaurantfachleute war mit der Aufgabe betraut, die Tische für das Festmenü fachlich richtig einzudecken. Ihre praktischen Aufgaben bestanden unter anderem darin, ein Tatar beim Gast zuzubereiten und eine einen perfekten Service am Tisch der geladenen Gäste zu erbringen.

Als Hotelfachfrau/ -mann standen die Auszubildenden aus dem 2. oder 3. Lehrjahr vor der Aufgabe ein Hotelzimmer nach der Reinigung zu überprüfen und mehrere Gesprächsszenarien an der Rezeption zu bewältigen. Zum Beispiel ein Telefonat auf Englisch zu führen und mit einer nachgestellten Gastbeschwerde richtig umzugehen. Ein Blumengesteck musste passend zum Thema für das Festmenü angefertigt werden, außerdem unterstützt er die Restaurantfachleute beim Service am Gast.

Die Vertreter der Politik ließen es sich nicht nehmen den Auszubildenden persönlich zu gratulieren. In der Ansprache von Staatssekretärin Frau Dr. Tamara Zieschang wurde das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewürdigt: „Der hochwertige Dienst am Gast ist eine große Herausforderung. Umso mehr Respekt verdient es, wenn sich junge Menschen im Rahmen ihrer Ausbildung einem solchen Wettbewerb stellen und hier Spitzenleistungen erbringen.“

Sichtlich stolz waren die Ausbilder und Unternehmer, als Sie die Platzierungen ihrer Auszubildenden erfuhren.

Köche

  1. Platz – Fabian Schröter – Travel Charme Haus „Gothisches Haus“ Wernigerode – Praxissieger

  2. Platz – Florian Witter – Maritim Hotel Halle (Saale)

  3. Platz – Maximilian-Paul Laue – Maritim Hotel Magdeburg

Restaurantfach

  1. Platz – Sara Trojan – Travel Charme Haus „Gothisches Haus“ Wernigerode – Praxissieger

  2. Platz – Sophie Rählert – Hotel & Restaurant Jägerhof

  3. Platz – Sandra Bölke – Hotel Ratswaage Magdeburg

Hotelfach

  1. Platz – Paul Lehmann – Radisson Blu Dessau-Roßlau – Praxissieger

  2. Platz – Bruno Klösgen – Dorint Charlottenhof Halle (Saale)

  3. Platz – Dana Zimmermann – Hotel Ratswaage Magdeburg

Mannschaftssieger

Harz

Sara Trojan – Travel Charme Haus „Gothisches Haus“ Wernigerode

Fabian Schröter – Travel Charme Haus „Gothisches Haus“ Wernigerode

Stefanie Schlüricke – Landhaus zu den „Rothen Forellen“ Isenburg

 

 

Michael Schmidt, Präsident des DEHOGA Sachsen-Anhalt e.V., wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg für die weitere Zukunft und bedankt sich bei ihnen und allen ehrenamtlichen Organisatoren sowie Prüfern aus allen Teilen Sachen-Anhalts.

Die Landesmeister sind somit für die Deutschen Jugendmeisterschaften 2015, vom 30. Oktober – 2. November 2015, in Bonn auf den Petersberg nominiert und werden dort unser Bundesland vertreten.

 

Ansprechpartner

Hauptgeschäftsführer

René Kauschus

Kantstr. 3

39104 Magdeburg

Tel. 0391 / 56 171 93

Fax. 0391 / 56 171 94

E-Mail: magdeburg@dehoga-sachsen-anhalt.de

Website: www.dehoga-sachsen-anhalt.de

Facebook: https://www.facebook.com/DEHOGA.SachsenAnhalt

adobe_pdf-logo

Die gastgewerblichen Unternehmen in Deutschland haben im Februar nominal 3,9 und real 1,7 Prozent mehr umgesetzt als im Februar 2014. Das Gastgewerbe erzielte somit nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes mit 5,3 Milliarden Euro den höchsten Umsatz in einem Februar seit 2002. Die Beherbergungsbetriebe setzten nominal 4,9 Prozent mehr um (real 2,9 %). Der Umsatz in der Gastronomie war 3,3 Prozent höher als im Februar 2014 (real 0,8 %). Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer 4,9 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats (real 3,1 %).

Im Januar und Februar 2015 setzte das deutsche Gastgewerbe damit 4,0 Prozent mehr um als in den ersten beiden Monaten des Jahres 2014 (real 1,7 %).

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier…

Am 08. und 09. März 2015 fanden im Travel Charme Hotel Wernigerode die regionalen Jugendmeisterschaften des DEHOGA Kreisverband Harz statt.

Am ersten Tag mussten alle Teilnehmer sich einem umfangreichen theoretischen Wissenstest unterziehen, ehe am Abend feststand wer sich für den Praxis-Wettbewerb am nächsten Tag qualifiziert hat.

Für die Köche stand die Aufgabe, aus einem vorher nicht bekannten Warenkorb, in dem sich u.a. Gorgonzola, Lachs, Muscheln, Paprika, Rinderfilet und Waldbeeren befanden, ein 4-Gang-Menü zu erstellen und dieses zu kochen.

Für die Hotelfachleute gab es unter andern die Aufgabe eine Bankettvereinbarung vorzubereiten und Blumengestecke zu arrangieren, während die Restaurantfachleute neben dem Eindecken der Festtafel und der Zubereitung von Cocktails und das Servieren der Festmenüs (mit Hilfe der Hotelfachleute) und das Filetieren von Scholle zu bewältigen hatten.

Der Jury unter der bewährten Gesamtleitung von Gabriele und Kristof Kuhnt gehörten auch in diesem Jahr wieder erfahrene Fachleute aus der Region an, die dankenswerter Weise im Küchenbereich hervorragend von Küchenmeister Gerhard Dammert (Fachbuchautor und langjähriger Leiter der deutschen und schwedischen Köche-Nationalmannschaft) aus Hannover unterstützt wurde.

Die Hoteldirektorin Frau Antje Märker und der Küchenchef Herr Ronny Kallmeyer schufen exzellente Voraussetzungen für eine Veranstaltung auf hohem Niveau. Dies wurde nicht nur von den zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft, sondern auch von Herrn Gerhard Dammert, dem Gesamtleiter Herrn Kristof Kuhnt und dem Präsidenten des Landesverbandes Michael Schmidt so eingeschätzt.

Der besondere Dank des Kreisvorsitzenden René Maksimcev galt den Sponsoren, dem Team des Hotels Travel Charme Gothisches Haus und dem Organisatoren vom DEHOGA Kreisverband Harz unter der Federführung von Kollegin Kerstin Nagy vom Hotel Am Anger in Wernigerode

 

 

 

Das Bundeskartellamt hat mit Booking.com auch den Marktführer unter den Buchungsportalen in Deutschland wegen der Verwendung von Meistbegünstigungsklauseln gegenüber Hotelpartnern formell abgemahnt. Mit solchen Vertragsklauseln verpflichtet Booking.com die Hotels, nirgendwo günstigere Zimmerraten oder noch freie Kapazitäten als auf seinem Online-Portal anzubieten. „Wir begrüßen das konsequente Einschreiten des Bundeskartellamtes außerordentlich. Das ist für die Hotellerie ein weiterer Zwischenschritt zur Wiedererlangung der unternehmerischen Entscheidungsfreiheit und zu fairerem Wettbewerb in der immer wichtiger werdenden Online-Distribution“, erklärt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA).

Weiterlesen auf www.hotellerie.de

ISS GUT!

Druck

DIE GASTGEBER

Termine und Veranstaltungen

Präsidiumssitzung:

21.02.2017 in Geschäftsstelle
19.06.2017 in Naumburg
08.11.2017 in Wörlitz
18.11.2017 Ort folgt

Landesvorstandsitzung:

24.04.2017 in Haldensleben
18.09.2017 in Cobbelsdorf

Neujahrsempfang

30.01.2017 in Dorint Halle/Saale

Sommerfest:

13.06.2017 auf der Wasserburg Gommern

Regionale Jugendmeisterschaften:

Magdeburg/Börde

Harz Meisterschaften

26. & 27.02.2017 in Wernigerode

Altmark Meisterschaften

Sachsen Anhalt Süd

Anhalt-Meisterschaften

25.02.2017 in Dessau

Landesmeisterschaften:

2. & 03.04.2017 Maritim Magdeburg

Deutsche Jugendmeisterschaften:

Tourismustag Sachsen-Anhalt 2017:

Messen 2017:

IssGUT 2017
05.11. – 07.11.2017 in Leipzig Messe