header_default.jpg

Bun­des­kar­tell­amt unter­sagt HRS Meist­be­güns­ti­gungs­klau­seln

Hotel­ver­band erleich­tert über das Ende des Pari­tä­ten­re­gimes in der Online-Dis­tri­bu­ti­on

—————————————————–

Mit der heu­te bekannt­ge­ge­be­nen Abstel­lungs­ver­fü­gung zum 1. März 2014 hat das Bun­des­kar­tell­amt die For­de­rung von HRS nach den immer bes­ten Prei­sen, Ver­füg­bar­kei­ten und Kon­di­tio­nen ihrer Hotel­part­ner über alle Online- wie Off­line-Kanä­le für klar wett­be­werbs­wid­rig erklärt. „Die­se umfas­sen­de Unter­sa­gung von Meist­be­güns­ti­gungs­klau­seln begrü­ßen wir außer­or­dent­lich, da es den erhoff­ten Befrei­ungs­schlag für die Hote­liers in Deutsch­land Online-Dis­tri­bu­ti­on mar­kie­ren kann“, zeigt sich Mar­kus Luthe, Haupt­ge­schäfts­füh­rer des Hotel­ver­ban­des Deutsch­land (IHA), erleich­tert und zufrie­den mit der Ent­schei­dung des Bun­des­kar­tell­am­tes.

Das deut­sche Bun­des­kar­tell­amt hat­te bereits am 25. Juli 2013 sei­ne im Febru­ar 2012 geäu­ßer­ten wett­be­werb­li­chen Beden­ken gegen­über dem deut­schen Markt­füh­rer im Bereich der Hotel­bu­chungs­por­ta­le bekräf­tigt und die Ver­wen­dung kar­tell­rechts­wid­ri­ger Meist­be­güns­ti­gungs­klau­seln abge­mahnt. Der Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA) ist bereits früh­zei­tig dem Kar­tell­ver­fah­ren offi­zi­ell bei­getre­ten um sicher­zu­stel­len, dass die Beden­ken der Hotel­le­rie aus­rei­chend Gehör finden.„Wir sehen uns in unse­rer Rechts­auf­fas­sung voll­um­fäng­lich bestä­tigt, dass die von HRS und ande­ren Hotel­bu­chungs­por­ta­len ver­trag­lich auf­er­leg­ten und in der betrieb­li­chen Pra­xis mal mehr, mal weni­ger offen ein­ge­for­der­ten Pari­täts­for­de­run­gen eine ekla­tan­te Wett­be­werbs­be­hin­de­rung dar­stel­len. Die­ses nun auf­ge­bro­che­ne Pari­tä­ten­git­ter hat die unter­neh­me­ri­sche Ent­schei­dungs­frei­heit der Hote­liers unbil­lig und rechts­wid­rig unter­mi­niert“, so Mar­kus Luthe. 

Aus Sicht der Bran­che ist aus­drück­lich posi­tiv zu wer­ten, dass das Bun­des­kar­tell­amt gegen Booking,com und Expe­dia wegen ver­gleich­ba­rer Klau­seln nun­mehr eben­falls Ver­fah­ren ein­ge­lei­tet hat. So wer­den auch die­se bei­den Unter­neh­men künf­tig der Hotel­le­rie kei­ne Meist­be­güns­ti­gungs­klau­seln mehr abver­lan­gen kön­nen. „Nach der kla­ren Unter­sa­gung der Pari­täts­klau­seln von HRS müs­sen die­sel­ben Spiel­re­geln auch für die ande­ren gro­ßen Buchungs­por­ta­le gel­ten, denn Meist­be­güns­ti­gungs­klau­seln behin­dern per se den Wett­be­werb. Auch dür­fen kei­ne Schlupf­lö­cher ver­blei­ben, die­se Prak­ti­ken ‚auf rein frei­wil­li­ger Basis‘ zu exer­zie­ren“, legt Luthe nach.

 

Damit Raten­pa­ri­tä­ten und ande­re wett­be­werbs­be­schrän­ken­de Prak­ti­ken nicht durch die Hin­ter­tür still und lei­se wie­der ein­ge­führt wer­den, soll­ten die Wett­be­werbs­hü­ter die ohne­hin intrans­pa­ren­ten Ran­king­kri­te­ri­en der Buchungs­por­ta­le zukünf­tig beson­ders im Auge behal­ten“, erhofft sich Mar­kus Luthe.

——————————————————

Über den Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA)

 

Der Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA) ist der Bran­chen­ver­band der Hotel­le­rie in Deutsch­land. Er zählt rund 1.400 Mit­glie­der aus Rei­hen der Individual‑, Ket­ten- und Koope­ra­ti­ons­ho­tel­le­rie. Die IHA ver­tritt die Inter­es­sen der Hotel­le­rie in Deutsch­land und Euro­pa gegen­über Poli­tik und Öffent­lich­keit und bie­tet zahl­rei­che hotel­le­rie­spe­zi­fi­sche Dienst­leis­tun­gen an.

——————————————————

Ihr Ansprech­part­ner:

 

Mar­kus Luthe

Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA)

Am Wei­den­damm 1A

10117 Ber­lin

Fon 030/59 00 99 69–0

Fax 030/59 00 99 69–9

www.hotellerie.de

luthe@hotellerie.de

 

Quel­le: IHA Pres­se­mit­tei­lung 2013-12-20