header_default.jpg

dehoga_039pDas zum 1. Mai 2015 in Kraft tretende Bundesmeldegesetz vereinfacht die Meldepflicht der Hotelbetriebe und auch für den Gast wird es bequemer: Ihm darf dann ein ausgefüllter Meldeschein vorgelegt werden, den er nur noch handschriftlich unterschreiben muss. Zudem werden die Aufbewahrungsfristen bundeseinheitlich auf ein Jahr nach Ankunft des Gastes festgelegt. Durch die neuen Regelungen entfallen Bürokratiekosten in Höhe von rund 35,5 Millionen Euro. Der DIHK hatte sich im Rahmen des Bürokratieabbaus wiederholt für ein vereinfachtes Meldeverfahren in Hotels eingesetzt. (Quelle: Der Markt in Mitteldeutschland; Mitteilung der Industrie- und Handelskammer Magdeburg 5/2013)

Investitionenuhr


mehr >>

ISS GUT!

Druck

DIE GASTGEBER

Die_Gastgeber_SachsenAnhalt

mehr >> Download >>