header_default.jpg

Aus­bil­dung mit Qua­li­tät

In der Öffent­lich­keit wird der­zeit das Image des Gast­ge­wer­bes durch eine Min­der­heit schlecht aus­bil­den­der Unter­neh­men nach­hal­tig beein­flusst. Die nega­ti­ven Berich­te in den Medi­en haben erheb­li­che Aus­wir­kun­gen auf die gesam­te Bran­che. Das Ergeb­nis: Weni­ger jun­ge Men­schen inter­es­sie­ren sich für unse­re Bran­che und das macht sich auch bei den guten Aus­bil­dungs­be­trie­ben bemerk­bar.

Wenn Unter­neh­men aus Hotel­le­rie und Gas­tro­no­mie im Wett­be­werb um zukünf­ti­ge Fach­kräf­te mit ande­ren Bran­chen nicht das Nach­se­hen haben wol­len, dann müs­sen sie sich in der Öffent­lich­keit als attrak­ti­ve Aus­bil­dungs­be­trie­be prä­sen­tie­ren.

 

Wer gut aus­bil­det, soll­te auch selbst­be­wusst dar­über reden.

Des­halb hat sich der DEHOGA Sach­sen-Anhalt der Initia­ti­ve „Aus­bil­dung mit Qua­li­ät“ ange­schlos­sen und ermög­licht somit den Mit­glie­dern des Ver­ban­des dar­an teil­zu­neh­men.

An der Initia­ti­ve teil­neh­men­de Aus­bil­dungs­be­trie­be rich­ten sich nach fest­ge­leg­ten Leit­sät­zen und sind mit einer regel­mä­ßi­gen Bewer­tung des Ein­hal­tens die­ser Leit­sät­ze durch eine unab­hän­gi­ge, anony­me Befra­gung ihrer Aus­zu­bil­den­den ein­ver­stan­den.

Jun­gen Men­schen bie­tet die Initia­ti­ve eine Ori­en­tie­rungs­hil­fe bei der Wahl ihres Aus­bil­dungs­plat­zes, teil­neh­men­den Betrie­ben die Mög­lich­keit, ihre Qua­li­tät im Dia­log mit den Aus­zu­bil­den­den — falls not­wen­dig — wei­ter zu ent­wi­ckeln und zu opti­mie­ren.
Die Teil­nah­me ist frei­wil­lig und der­zeit Aus­bil­dungs­be­trie­ben (Hotel­le­rie und Gas­tro­no­mie) aus ange­schlos­se­nen DEHOGA Lan­des­ver­bän­de* vor­be­hal­ten.

 

Gehört Ihr Unter­neh­men auch zu den vor­bild­li­chen Aus­bil­dungs­be­trie­ben?

Dann infor­mie­ren Sie sich jetzt und machen Sie mit bei der Initia­ti­ve „Aus­bil­dungs­qua­li­tät mit Qua­li­tät“.

Mehr Infos unter www.ausbildung-mit-qualitaet.de


Über die Initia­ti­ve „Aus­bil­dung mit Qua­li­tät“

Grund­sätz­lich ist die Teil­nah­me frei­wil­lig. An der Initia­ti­ve teil­neh­men­de

Aus­bil­dungs­be­trie­be rich­ten sich nach fest­ge­leg­ten Leit­sät­zen und sind mit einer

regel­mä­ßi­gen Bewer­tung des Ein­hal­tens die­ser Leit­sät­ze durch eine unab­hän­gi­ge,

anony­me Befra­gung ihrer Aus­zu­bil­den­den ein­ver­stan­den. Neben dem DEHOGA

Aus­bil­der­leit­fa­den und der Nut­zung eines Online- Best­prac­tice Pools fin­den

min­des­tens drei Mal pro Jahr Aus­bil­der­tref­fen statt. Im kom­men­den Jahr wird der

DEHOGA Ber­lin zusätz­lich Work­shops zum The­ma Qua­li­täts­pro­zes­se und

Aus­bil­dungs­mar­ke­ting in das Gesamt­kon­zept der Initia­ti­ve auf­neh­men.

Inter­es­sier­te Lese­rin­nen und Leser fin­den die Leit­sät­ze, die

Teil­nah­me­vor­aus­set­zun­gen für Unter­neh­men und die teil­neh­men­den Betrie­be der

Initia­ti­ve „Aus­bil­dung mit Qua­li­tät“ unter www.ausbildung-mit-qualitaet.de.

Signatur AMQ DEHOGA Berlin hoch