header_default.jpg

Zur För­de­rung pra­xis­na­her, digi­ta­ler Pro­dukt­ent­wick­lun­gen für die Hotel­le­rie in Deutsch­land rich­tet der Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA) am 8. Juni 2016 im Rah­men sei­nes Jah­res­kon­gres­ses in Hei­del­berg erst­mals einen Inno­va­ti­on Sum­mit aus. Hier­zu lobt die IHA mit Unter­stüt­zung der VC-Fonds­ma­na­ger HOWZAT Asset Mana­gers s.à.r.l. und HR Ven­tures GmbH — des Betei­li­gungs­arms der Hahn Air — einen mit 100.000 Euro dotier­ten Bran­chen­award für Start-up-Unter­neh­men aus.

Teil­nah­me­be­rech­tigt sind Start-ups, deren hotel­le­rie­na­hes Pro­dukt seit maxi­mal zwei Jah­ren am Markt und in deut­scher Spra­che ver­füg­bar ist und die zumin­dest eine inlän­di­sche Zweig­stel­le unter­hal­ten. Die inno­va­ti­ven B2B- oder B2C-Pro­duk­te kön­nen u.a. den Berei­chen Haus­steue­rung, Tech­nik, Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on, PMS, CRS oder Mar­ke­ting ent­stam­men. „Mit unse­rem Inno­va­ti­on Sum­mit und dem Award wol­len wir neue Tech­no­lo­gi­en früh­zei­tig einem Pra­xi­scheck unter­zie­hen, Start-up-Unter­neh­men zum inten­si­ven Dia­log mit unse­rer span­nen­den Bran­che ermu­ti­gen und sie durch ein indi­vi­du­el­les Coa­ching auch best­mög­lich auf ihrem wei­te­ren Weg beglei­ten“, erläu­tert Fritz G. Dree­sen.

Die Finan­zie­rungs­ex­per­ten der unter­stüt­zen­den Fonds wer­den – ggf. nach Durch­füh­rung einer Zwi­schen­run­de im April / Mai 2016 am Sitz des Hotel­ver­ban­des in Ber­lin – aus allen Ein­rei­chun­gen maxi­mal 5 Start-ups aus­wäh­len, die zum Inno­va­ti­on Sum­mit am 8. Juni 2016 nach Hei­del­berg ein­ge­la­den wer­den. Dort erhal­ten sie Gele­gen­heit zu einer Pitch­prä­sen­ta­ti­on und Dis­kus­si­on mit den Kon­gress­teil­neh­mern, die dann in offe­ner Abstim­mung dar­über ent­schei­den, wel­ches Start-up den Award erhält. Jedem der höchs­tens 5 End­run­den-Teil­neh­mer wird ein Mit­glied des IHA-Bei­rats zur Vor­be­rei­tung als Coach und Spar­rings­part­ner zur Ver­fü­gung ste­hen.

Sämt­li­che Bewer­ber erhal­ten eine Lis­tung auf der Ver­bands-Web­site www.hotellerie.de/go/start-ups. Die Teil­neh­mer der End­run­de erhal­ten dar­über hin­aus zwei Teil­nah­me-Tickets für den Hotel­kon­gress inklu­si­ve Abend­ver­an­stal­tun­gen, eine Prä­sen­ta­ti­ons­mög­lich­keit vor Ort und eine Dar­stel­lungs­mög­lich­keit auf der Ver­bands-Web­site. Der Gewin­ner wird im Rah­men des Kon­gress­pro­gramms zudem Gele­gen­heit zu einer wei­te­ren, aus­führ­li­che­ren Dar­stel­lung erhal­ten und wird von sei­nem Coach 12 Mona­te bis zum nächs­ten Inno­va­ti­on Sum­mit beglei­tet. Der Bran­chen­award ist als Wan­del­dar­le­hen in einer Höhe von 100.000 Euro zu markt­üb­li­chen Kon­di­tio­nen (20% Abschlag, 6% Zin­sen, 24 Mona­te Lauf­zeit, nach­ran­gig) aus­ge­legt.

Inter­es­sier­te Start-up-Unter­neh­men kön­nen die detail­lier­ten Teil­nah­me­be­din­gun­gen unter www.hotellerie.de/go/start-ups abru­fen und sich für eine Teil­nah­me ver­bind­lich anmel­den. Bewer­bungs­frist ist der 31. März 2016. Ver­bands­mit­glie­der dür­fen am Wett­be­werb nicht teil­neh­men. Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen.


Über den Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA):

Der Hotel­ver­band Deutsch­land (IHA) ist der Bran­chen­ver­band der Hotel­le­rie in Deutsch­land. Er zählt rund 1.400 Häu­ser aus allen Kate­go­ri­en der Individual‑, Ket­ten- und Koope­ra­ti­ons­ho­tel­le­rie zu sei­nen Mit­glie­dern. Die IHA ver­tritt die Inter­es­sen der Hotel­le­rie in Deutsch­land und Euro­pa gegen­über Poli­tik und Öffent­lich­keit und bie­tet zahl­rei­che hotel­le­rie­spe­zi­fi­sche Dienst­leis­tun­gen an. Das Kür­zel „IHA“ steht für die ehe­ma­li­ge deut­sche Sek­ti­on der Inter­na­tio­nal Hotel Asso­cia­ti­on.

Über die HR Ven­tures GmbH:

HR Ven­tures ist die Betei­li­gungs­ge­sell­schaft der Hahn Air Group, mit Stand­ort in Drei­eich bei Frank­furt. HR Ven­tures wur­de 2012 gegrün­det und inves­tiert in inno­va­ti­ve und ska­lier­ba­re Tech­no­lo­gi­en mit dem Fokus auf Tra­vel Tech und Mobi­li­ty.

Über die HOWZAT Asset Mana­gers s.à.r.l.:

HOWZAT Asset Mana­gers s.à.r.l., Teil von HOWZAT Part­ners, ist ein in Luxem­burg ansäs­si­ger Ven­ture Capi­tal Inves­tor mit inter­na­tio­na­lem Port­fo­lio. Die Fonds der HOWZAT Part­ners, gegrün­det in 2006, kon­zen­trie­ren sich auf Invest­ments in Start-up-Unter­neh­men in inter­netaf­fi­nen Bran­chen zwi­schen der frü­hen Seed- bis hin zur Series-A-Pha­se. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie eine Lis­te der der­zei­ti­gen Invest­ments unter: www.howzatpartners.com.