header_default.jpg

Bürokratie

DEHO­GA-Bran­chen­be­richt: Gedämpf­ter Opti­mis­mus in Gas­tro­no­mie und Hotel­le­rie //„Stimmungskiller“ Büro­kra­tis­mus

Geschäfts­la­ge und Aus­blick über­wie­gend posi­tiv // Ertrags­la­ge ange­spannt // Arbeits­zeit­do­ku­men­ta­ti­on ist „Stim­mungs­kil­ler Num­mer Eins“ // DEHOGA kri­ti­siert star­res Arbeits­zeit­ge­setz
———————————————————————————

(Ber­lin, 11. Juni 2015) Die Betrie­be des Gast­ge­wer­bes bewer­ten ihre Lage mehr­heit­lich posi­tiv. Das ist das Ergeb­nis des „Bran­chen­be­rich­tes Früh­jahr 2015“, den der Deut­sche Hotel- und Gast­stät­ten­ver­band (DEHOGA Bun­des­ver­band) auf sei­ner heu­ti­gen Jah­res­pres­se­kon­fe­renz vor­ge­stellt hat. Die meis­ten Unter­neh­mer schau­en opti­mis­tisch auf die kom­men­den Mona­te. Der DEHOGA Bun­des­ver­band pro­gnos­ti­ziert für das Gesamt­jahr ein Umsatz­plus von nomi­nal 2,5 Pro­zent. „Der Bran­chen­be­richt zeigt jedoch ein Dilem­ma auf“, so DEHO­GA-Prä­si­dent Ernst Fischer. „Zwei Drit­tel unse­rer Betrie­be sind zwar Umsatz­ge­win­ner. Doch fast die Hälf­te von ihnen ver­zeich­net sin­ken­de Gewin­ne. Es bleibt weni­ger übrig, um zu inves­tie­ren, um anzu­stel­len und um zu wach­sen.“ Grund für die Zurück­hal­tung sind vor allem die Neben­wir­kun­gen des Min­dest­loh­nes: So kri­ti­siert fast jeder zwei­te Betrieb die neue Pflicht zur Arbeits­zeit­do­ku­men­ta­ti­on. Ins­be­son­de­re sor­gen star­re Vor­ga­ben des Arbeits­zeit­ge­set­zes sowie die All­er­gen­kenn­zeich­nungs­pflicht für Unmut.

Weiterlesen

Kos­ten­lo­se Post­kar­ten für Mit­glie­der zum aus­le­gen in Ihrem Unter­neh­men

Seit Inkraft­tre­ten des Tarif­au­to­no­mie­stär­kungs­ge­setz reißt die Debat­te auf Lan­des- und Bun­des­ebe­ne nicht ab. Immer mehr muss der Gas­tro­nom auf­zeich­nen, wert­vol­le Zeit für unse­re Gäs­te im Land geht dabei ver­lo­ren.

post_vorn_Seite_1

Post­kar­ten Vor­der­sei­te

post_vorn_Seite_2

Pos­rkar­ten — Rück­sei­te

 

 

Die Post­kar­ten kön­nen Sie bestel­len unter:

E‑Mail: s.schindler@dehoga-sachsen-anhalt.de

Tel.: 0391/56 171 93